Dornier Museum Friedrichshafen

100 Jahre Faszination Luft- und Raumfahrt

2014 jährt sich die Grundsteinlegung des Unternehmens Dornier zum 100sten Mal. Der junge Ingenieur Claude Dornier erhält im Jahr 1914 bei der damaligen Luftschiffbau Zeppelin GmbH von seinem Förderer und Mentor Ferdinand Graf von Zeppelin die Abteilung Do. Aus der kleinen Abteilung Do, die in den Räumen der Baracke Seemoos in Friedrichshafen direkt am Bodensee untergebracht war, entwickelte sich später ein internationaler Forschungs- und Entwicklungskonzern. Dieser war nicht nur im Flugzeugbau, sondern auch in der Medizintechnik, der Erforschung des Weltraums sowie in weiteren Technologiebereichen tätig.

 

Das wohl bekannteste Projekt Claude Dorniers ist das Flugschiff Do X. Am 21. Oktober 1929 kreist die Maschine mit 169 Betriebsangehörigen und Besatzungsmitgliedern an Bord fast eine Stunde lang über dem Bodensee und stellt damit einen Rekord auf, der noch 20 Jahre lang seine Gültigkeit behalten sollte. Weltbekannt wurde das Flugschiff auf seinem „Weltflug“ von Europa über Afrika und Südamerika nach New York, wo es am 27. August 1931 unter großen Begeisterungsstürmen empfangen wurde.

 

Erstflug:                            12. Juli 1929

Spannweite:                      48  Meter

Länge:                          40,10  Meter

Leergewicht:                25,25 Tonnen

max. Startgewicht:            52 Tonnen

Besatzung:                10 – 14

Claude Dornier 1884-1969

Gerd Müller

Konzept und Vertrieb

Kirchgasse 11
37276 Meinhard

Kontakt

Rufen Sie uns an unter

 

(+49) 05651 2282106

 

Fax_Anfrage

 

(+49) 05651 2282107

 

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

Druckversion Druckversion | Sitemap
Gerd Müller